Synthese von Ammoniumhydrogensulfid
[12124-99-1]

Ammoniumhydrogensulfid [12124-99-1-A]            NH4HS


NH3  +  H2S  →  NH4HS

In einen mit wasserfreiem Diethylether beschickten Zweihalskolben leitet man bei 0 C abwechselnd sorgfältig getrocknetes Ammoniakgas und Schwefelwasserstoff ein. Der Zutritt von Luftfeuchtigkeit muss vermieden werden, z.B. durch ein Magnesiumperchlorat-Trockenrohr oder Ableiten des Gasüberschusses durch eine Etherwaschflasche. Es scheiden sich weiße Kristalle von reinem Ammoniumhydrogensulfid ab. Diese zerfallen bei Zimmertemperatur leicht wieder in Ammoniak und Schwefelwasserstoff und müssen daher sehr rasch abgesaugt und durch Abpressen zwischen Filtrierpapier von anhaftendem Ether befreit werden. In Glasampullen eingeschmolzen ist Ammoniumhydrogensulfid einige Zeit haltbar.

Übernommen aus: Brauer
Delivered by: Mephisto
Letzte Aktualisierung: 08/11/04