Synthese von Hydrazinhydrat [7803-57-8]

Hydrazinhydrat [7803-57-8-A]            N2H4 H2O

In einer Kupfer- oder Silberretorte mischt man 100 g trockenes Hydrazinsulfat [10034-93-2] mit ebensoviel gepulvertem Kaliumhydroxid [1310-58-3], gibt 15 ml Wasser dazu und destilliert das gebildete Hydrazinhydrat durch einen absteigenden Glaskühler ab. Erwärmen ist zu Anfang kaum nötig, jedoch muss zum Schluss kräftig erhitzt werden, um die Reaktion zu Ende zu führen. Das noch wasserhaltige Hydrazinhydrat wird durch fraktionierte Destillation gereinigt. Reines Hydrazinhydrat geht zwischen 117 und 119 C über. Die Vorläufe werden auf Hydrazinsulfat verarbeitet. Bei Anwendung von 100 g Hydrazinsulfat erhält man etwa 10 g Hydrazinhydrat (etwa 25% der Theorie).

Übernommen aus: Brauer, Band 1
Delivered by: Mephisto
Letzte Aktualisierung: 01/11/04