Synthese von Kaliumtrioxalatokobaltat(III)-Trihydrat [15275-08-8]

Kaliumtrioxalatokobaltat(III)-Trihydrat [15275-08-8-A]            K3[Co(C2O4)3] 3 H2O

In 250 ml Wasser werden in der Wärme 12.5 g Oxalsäure-Dihydrat und 37 g neutrales Kaliumoxalat-Monohydrat gelöst und 12 g Kobaltcarbonat zugegeben. Bei mäßiger Wärme werden 12 g Blei(IV)-oxid unter Rühren in kleinen Portionen eingetragen, um das zweiwertige Kobalt zum dreiwertigen Kobalt zu oxidieren. Es werden 12 ml Eisessig sehr vorsichtig tropfenweise zugegeben, wobei unter heftigem Rühren die rote Farbe allmählich in Grün übergeht. Die Lösung wird vom ungelösten Blei(IV)-oxid abfiltriert und mit dem gleichen Volumen Ethanol versetzt. Das komplexe Oxalat fällt in satt-grünen, lichtempfindlichen Kristallen aus.

Quelle: Hecht, Präparative anorganische Chemie, Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer-Verlag 1951
Delivered by: Mephisto
Letzte Aktualisierung: 09/12/05