Synthese von N-Bromsuccinimid [128-08-5]

N-Bromsuccinimid [128-08-5-A]            C4H4BrNO2

In die kalte Lösung von 20 g (0.50 mol) festem Natriumhydroxid [1310-73-2] in 100 mI Wasser werden 50 g (0.51 mol) Succinimid [123-56-8] eingetragen. Nach völliger Auflösung werden 100 g fein gemahlenes Eis zugegeben und unter möglichst kräftigem Rühren auf einmal 27 ml (0.53 mmol, 85 g) Brom eingegossen; das N-Bromsuccinimid fällt sofort als dicker Brei aus. Es wird noch 10 Minuten gerührt, das Produkt scharf abgesaugt und dadurch von ungebundenem Brom befreit, dass man es 1 - bis 2mal mit möglichst wenig Wasser in einer Reibschale anteigt und scharf absaugt. Nach Trocknen im Exsikkator erst über NaOH, dann über P2O5 erhält man 67-72 g (75-80%) N-Bromsuccinimid, das bei 170-172 C unter Zersetzung schmilzt.

Übernommen aus: Gattermann, Ludwig - Die Praxis des Organischen Chemikers, 43. Auflage, Walter de Gruyter, Berlin / New York 1982
Delivered by: Mephisto
Letzte Aktualisierung: 12/12/04

Andere Bezeichnung:
NBS