Synthese von Phenylacetonitril [140-29-4]

Phenylacetonitril [140-29-4-A]            C8H7N

In einem 500-ml-Kolben mit Rückflusskühler und Tropftrichter werden 30 g (0.61 mol) Natriumcyanid in 35 ml Wasser heiß gelöst und dann mit 50 ml Ethanol vermischt. Dazu lässt man aus dem Tropftrichter 63.3 g (0.50 mol) reines Benzylchlorid im Laufe von 10 min fließen. Nach weiterem fünfstündigen Kochen wird das abgekühlte Reaktionsgemisch vom Natriumchlorid abgesaugt und dieses mit wenig Alkohol gewaschen. Man destilliert auf einem Dampfbad den größten Teil des Ethanols ab, trennt die Phasen im Scheidetrichter und destilliert die organische nach kurzem Trocknen mit etwas Calciumchlorid bei 105-109 C / 12 Torr. Ausbeute etwa 45 g (77%); sie kann durch Destillation von Vor- und Nachlauf erhöht werden. Völlig reines Benzylcyanid siedet bei 232 C.

Übernommen aus: Gattermann, Ludwig - Die Praxis des Organischen Chemikers, 43. Auflage, Walter de Gruyter, Berlin / New York 1982
Delivered by: Rhadon
Letzte Aktualisierung: 01/11/04

Andere Bezeichnung: Benzolacetonnitril; Benzylcyanid