Synthese von Anthrachinon-1-sulfonsäure Kaliumsalz

Anthrachinon-1-sulfonsäure Kaliumsalz

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einen 750-ml-Sulfierkolben werden zunächst 100 g Anthrachinon mit 1 g Quecksilber(I)-sulfat gemischt. Anschließend versieht man den Kolben mit KPG-Rührwerk, Dimroth-Kühler, Tropftrichter und Thermometer 0 bis 200 °C. Der Tropftrichter wird mit 63 ml rauchender Schwefelsäure mit 20 % freiem Schwefeltrioxid befüllt. Anschließend wird der Kolben in einem Ölbad auf 150 °C erhitzt. Sobald diese Temperatur erreicht ist, beginnt man mit dem Zutropfen der Schwefelsäure, welches innerhalb von 1 Stunde beendet sein muß. Wenn die gesamte Säure zugesetzt wurde, läßt man abkühlen und gießt den Kolbeninhalt auf 1400 g zerstoßenes Eis. Man kocht das erhaltene Gemisch kurz auf und filtriert von nicht umgesetztem Material ab. Das Filtrat wird dann bei 90 °C mit 60 ml gesättigter Kaliumchloridlösung versetzt. Das daraufhin abgeschiedene Kaliumsalz der Anthrachinon-1-sulfonsäure wird bei 60 bis 70 °C abgesaugt, mit eiskaltem Wasser gewaschen und an der Luft getrocknet.

Das Kaliumsalz der Anthrachinon-1-sulfonsäure bildet hellgelbe Blättchen und wird zur Darstellung von 1-Aminoanthrachinon und 1-Chloranthrachinon verwendet.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15