Synthese von 3-Brom-1-propen

3-Brom-1-propen

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem 1000-ml-Rundkolben werden 200 ml 2-Propen-1-ol (Allylalkohol) mit einer abgekühlten Mischung von 200 ml konz. Schwefelsäure und 100 ml Wasser versetzt. Diese Mischung bleibt nun 8 Stunden verschlossen stehen. Nach Ablauf der Zeit gibt man 400 g fein gepulvertes Kaliumbromid hinzu und versieht den Kolben mit einer Destillierbrücke mit Vorlage. Nun wird das Reaktionsgemisch langsam in einem Heizpilz auf 70 °C erhitzt, bis kein Öl mehr übergeht. Sobald dieser Punkt erreicht ist, entfernt man die Heizquelle und läßt erkalten. Das in der Vorlage gesammelte 3-Brom-1-propen wird zur weiteren Reinigung nochmals über eine kurze Vigreux-Kolonne destilliert. Das erhaltene Produkt siedet zwischen 70 und 71 °C und hat einen Brechungsindex von 1,469.

Das 3-Brom-1-propen bildet eine farblose, wasserunlösliche Flüssigkeit. Die Verbindung findet vielfältige Anwendung bei organischen Synthesen.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15

Andere Bezeichnung: Allylbromid