Synthese von 4,6-Diamino-1,2-dihydro-1-ethyl-1,3,5-triazinhydrochlorid

4,6-Diamino-1,2-dihydro-1-ethyl-1,3,5-triazinhydrochlorid

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem 250-ml-Rundkolben werden zunächst 50 ml wasserfreies Ethanol vorgelegt. In den Alkohol trägt man unter Rühren mittels Magnetrührer 8,4 g Dicyandiamid, 8,2 g Ethylaminhydrochlorid und 10 g einer 30 proz. Formaldehydlösung ein. Die Reaktionsmischung wird über Nacht stehengelassen und am nächsten Tag im Vakuum eingeengt. Den Rückstand überläßt man der Kristallisation. Die Ausbeute beträgt 10 g reines Triazinderivat.

Das 4,6-Diamino-1,2-dihydro-1-ethyl-1,3,5-triazinhydrochlorid bildet farblose, wasserlösliche Nadeln oder Prismen. Die Substanz besitzt nur wissenschaftliches Interesse.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15