Synthese von Immedialgelb GG

Immedialgelb GG

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem Porzellantiegel werden 8 g 2-(4-Aminophenyl)-6-methylbenzothiazol, 9,5 g Benzidin und 35 g Schwefelblüte innig vermischt. Diese Mischung erhitzt man daraufhin in einem Muffelofen 12 Stunden auf 210 C. Nach Ablauf der Zeit fügt man zu dem erhaltenen Pulver 120 g Natriumsulfid-9-Hydrat und erhitzt die Mischung im Muffelofen auf 120 C, bis eine Probe in Wasser klar löslich ist. Wenn dieser Punkt erreicht ist, überführt man das Material in ein 600-ml-Becherglas, welches 300 ml Wasser enthält, und filtriert anschließend. Aus dem Filtrat wird der Farbstoff mit 32 ml konz. Salzsäure abgeschieden. Zum Schluß wird abgesaugt und im Vakuumexsikkator getrocknet.

Immedialgelb GG ist ein schmutziggelbes, in Wasser und Alkalien unlösliches Pulver. Der Farbstoff gehört zur Gruppe der Schwefelfarbstoffe.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 09/09/15