Synthese von 2-Methylchinolin

2-Methylchinolin

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem 250-ml-Rundkolben werden 49 ml Anilin, 46 ml Paraldehyd und 85 ml Salzsäure vorgelegt. Dieses Gemisch wird anschließend in einem Heizpilz 5 Stunden unter Rückflußkühlung zum Sieden erhitzt. Danach läßt man erkalten und stellt das Reaktionsgemisch mit 20 proz. Natronlauge alkalisch. Das entstandene 2-Methylchinolin wird mit Wasserdampf abdestilliert. Dazu überführt man das Reaktionsgemisch in einen 250-ml-Zweihals-Rundkolben, welcher mit Gaseinleitungsrohr und Destillierbrücke versehen ist. In der Vorlage entstehen 2 Schichten, die im Scheidetrichter getrennt werden. Die untere organische Phase wird zur weiteren Reinigung in einen 100-ml-Rundkolben mit Vakuumdestillationsapparatur gegeben und im Vakuum bei 10 Torr destilliert. Die zwischen 105 und 107 °C übergehende Fraktion besteht aus reinem 2-Methylchinolin.

2-Methylchinolin bildet eine ölige, farblose, wasserunlösliche Flüssigkeit. Es wird zur Herstellung von Farbstoffen verwendet.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15

Andere Bezeichnung: Chinaldin