Synthese von 3-Methyl-1-phenyl-2-pyrazolin-5-on

3-Methyl-1-phenyl-2-pyrazolin-5-on

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem 250-ml-Rundkolben werden 72 ml Acetessigsäureethylester und 34 ml 60 proz. Ethanol vorgelegt. In diese Lösung trägt man langsam unter äußerer Kühlung 55 ml Phenylhydrazin ein. Dabei darf die Temperatur zu keinem Zeitpunkt 50 °C überschreiten. Wenn das gesamte Phenylhydrazin eingetragen wurde, versieht man den Kolben mit einem Dimroth-Kühler und erhitzt das Gemisch in einem Ölbad noch 30 min zum lebhaften Sieden. Nach dem Abkühlen wird das ausgeschiedene Reaktionsprodukt abgesaugt, mit Wasser gewaschen und abschließend im Vakuumexsikkator getrocknet. Die Ausbeute beträgt 90 g (93 % der Theorie) eines bei 130 °C schmelzenden Produktes.

Das 3-Methyl-1-phenyl-2-pyrazolin-5-on bildet gelbe, in Wasser schwerlösliche Kristalle. Der Stoff wird in der chemischen Industrie zur Herstellung von Pyrazolonfarbstoffen und pharmazeutischen Produkten (Antipyretika) verwendet.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15