Synthese von 1-Propanal

1-Propanal

Hinweis: Diese Syntheseanleitung erfüllt nicht unsere qualitativen Anforderungen, da wichtige Daten, wie eine Quellenangabe, fehlen. Hilf mit die Anleitung zu verbessern, indem Du fehlende Daten einreichst. Kontaktiere uns dazu bitte im Forum.

Synthese: In einem 1000-ml-Dreihals-Rundkolben werden 125 ml 1-Propanol (n-Propanol) vorgelegt. Der Kolben wird mit Tropftrichter, Thermometer 0 bis 100 °C, Destilierbrücke und Vorlage versehen. In den Tropftrichter füllt man eine Lösung von 82 g Kaliumdichromat in 60 ml konz. Schwefelsäure und 350 ml Wasser. Diese chromsaure Oxidationslösung wird nun schnell in das 1-Propanol gegeben, das kurz zuvor in einem Wasserbad auf 80 °C erhitzt wurde. Der größtenteils sofort überdestillierende Aldehyd wird zur Reinigung unter Normaldruck fraktioniert. Die zwischen 47 und 50 °C überdestillierende Fraktion besteht aus reinem 1-Propanal und hat einen Brechungsindex von 1,362.

Das 1-Propanal bildet eine eine farblose, leichtbewegliche, sehr flüchtige Flüssigkeit mit erstickendem Geruch. Die Substanz wird in der chemischen Technik für eine Vielzahl von Synthesen verwendet.

Quelle: nicht angegeben, anonyme Einsendung via Email
HTML-Datei erstellt von: Mephisto
Erstellt: 08/09/15
Letzte Aktualisierung: 08/09/15

Andere Bezeichnung: Propionaldehyd