Reinigung von Tetrahydrofuran [109-99-9]

Reinigung von technischem Tetrahydrofuran [109-99-9-A]            C4H8O

5 l Tetrahydrofuran werden 12 Stunden lang mit 250 g festem Kaliumhydroxid unter gelegentlichem Schütteln stehen gelassen oder besser auf einer Schüttelapparatur geschüttelt. Man saugt abgeschiedenes, hellbraunes Harz ab und destilliert über 25 g Natriumdraht. Tetrahydrofuran geht bei 66 bis 67 C über. Ein Vorlauf von 125 ml und ein Rückstand von 500 ml werden verworfen. Tetrahydrofuran wird in einer braunen Flasche über Natrium aufbewahrt.

Quelle: Winterfeld, K. - Praktikum der organisch-präparativen Pharmazeutischen Chemie, 6. Auflage, Steinkopff Verl., 1965
Delivered by: Mephisto
Letzte Aktualisierung: 28/07/05

Andere Bezeichnungen: Oxolan; Tetramethylenoxid; THF